Aktuell

Geplante Seminare

Wenn Sie interessiert sind, dann senden Sie uns einfach eine kurze E-Mail mit Ihren Kontaktdaten.

Tagesseminar mit Dr. Udo Gansloßer

TAGESSEMINAR FINDET aus termingründen VORAUSSICHTLICH erst 2023 STATT

Wir haben Dr. Udo Gansloßer eingeladen, um die Themen seines Spezialgebietes in unser Anwendungsgebiet zu übertragen.

Wir werden Sie mit genaueren Inhalten zu dem Tagesseminar auf dem Laufenden halten. Sobald unsere Planung abgeschlossen ist, erfahren Sie hier die Details.

Workshop "Familienbeschützer"

24.06.2022 von 14-18 Uhr auf dem Hundeplatz

„Mein Hund beschützt uns – in JEDER Situation!“... und in jeder Situation heißt vor allem wenn es darauf ankommt!

Ganz konkret: im Extremfall soll Ihnen Ihr Hund die nötige Zeit „schenken“, um potentielle Angreifer in die Flucht zu schlagen.

Denn wem liegt das Wohlsein der Familie mehr am Herzen als Ihrem Vierbeiner, der mit Ihnen durchs Leben geht?

Er wird Sie und Ihre Familie von Herzen gerne und dabei mit Freude verteidigen, aber vor allem beschützen!

Die Arbeit als Diensthundeführer der Polizeibehörde Stuttgart, sowie einige unschöne Erlebnisse aus dem Bekanntenkreis haben Uwe Friedrich darauf gebracht, ein entsprechendes Trainings-Konzept zu entwickeln.

Das Ziel ist es, Ihrem Hund und Ihnen in Teamarbeit die Tricks beizubringen, die im Ernstfall helfen – alles ohne Aggression und vor allem ohne Zwang.

Im Workshop wird es neben der theoretischen und praktischen Arbeit mit Ihnen und Ihrem Hund auch kurze Beiträge zum Thema Selbstverteidigung geben.

ANFORDERUNGEN: • Der Workshop ist grundsätzlich für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, es gibt jedoch einige Anforderungen an Ihr vierbeiniges Teammitglied – bitte kontaktieren Sie uns unter kontakt@teamcanin.com für alle weiteren Fragen.

KOSTEN / ANMELDUNG:

  • Kosten (Teilnahme für 1 Person + 1 Hund): 195.- EUR, auch eine passive Teilnahme ist möglich.
  • Bitte Anmeldung direkt an kontakt@teamcanin.com schicken, sowie alle weiteren Fragen zu Inhalten.

Zertifiziert nach §11 Abs. 1 8f TSchG

Jetzt Folgen